Choreografie, Performance: Felix Mathias Ott | Gastperformer: Emma Juliard, Ante Pavić | Künstlerische Beratung: Amandine Cheveau | Sound: Adam Asnan | Licht: Emma Juliard | Produktion: Inge Zysk
Felix Mathias Ott

Die „Symphonie des Bauens“ ist eine körperliche wie musikalische Auseinandersetzung mit dem Innenleben des Heizhauses der Uferstudios, begleitet von einer Suche nach Harmonie-, Bild- und Klangwelten des Bauens. Nach einer Probezeit als Bauhelfer auf der Baustelle des Heizhauses komponiert Felix M. Ott eine Symphonie in vier Sätzen, in der die Werkzeuge zu Instrumenten werden und die Geräusche des Bauens zur Musik. In dem brachialen Musikstück wird Felix M. Ott selbst zum Akteur und Teil der Komposition.

„Symphonie des Bauens“ is a physical as well as a musical exploration of the interior of the heating house of Uferstudios. After a probationary period as a construction worker on the building site of this new venue, Felix M. Ott composes a symphony in four movements, in which tools become instruments and the noises of building become sound. Incidentally, this creates music and meaning worlds that will not only shake the believed, but also threaten the new walls. In this brute musical piece, Felix M. Ott himself becomes part of the composition.

Videotrailer: